Künstlerberatung Stefan Kuntz

Inhaltsverzeichnis Survival Kit

Printversion "Basics" (Stand 2019)

Stichwortverzeichnis Survival Kit digital plus (Stand April 2016)

Musterseite

 

Inhalt digitale Version  "digital plus" (Stand 25.3.2019), ca. 770 Seiten

die fett hervorgehobenen Kapitel sind in "Basics" nicht enthalten

1            EINLEITUNG

1.1         zu diesem Buch

1.2         Keine Muster - Ohne Gewähr

1.3         Aktualisierungen und Ergänzungen

1.4         Gebrauch

 

2            IST KUNST FREI?

2.1         Zwischen Kunstanspruch und Überleben

2.2         Fahrplan für Berufseinsteiger

2.3         Wie werde ich die vielen Fragezeichen los?

2.4         Ist die Anstellung die bessere Alternative?

2.5         Ü 40 – und noch einmal durchstarten

2.6         Und auch noch KSK-Abgabe?

 

3            BETRIEBS- BZW. RECHTSFORMEN

3.1.1      das „Übliche“ und ein Rezept für Eilige

3.1.1.1   Geht es nicht auch ohne Rechtsform?

3.1.1.2   Exkurs: die ultimative Rechtsform?

3.1.2      Struktur eines Unternehmens

3.1.3      Freiberuflich oder gewerblich?

3.1.3.1   Exkurs: Wer nützt dem Gemeinwohl? Warum stinkt Kommerz?

3.1.4      Risiken wahrnehmen und gewichten

3.1.5      Künstler in der Grauzone

3.1.6      Vergleich Finanzen Selbständiger / Arbeitnehmer

3.2         Solokünstler / Inhaber

3.3         Gesellschaft bürgerlichen Rechts

3.3.1      ein Muster-Vertrag

3.4         Eingetragener Verein

3.5         Gesellschaft mit beschränkter Haftung

3.5.1      Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)

3.5.2      GmbH & Co. KG

3.5.3      Gemeinnützige GmbH

3.6         Genossenschaft (eG)

3.7         Stiftung

3.8         Nicht eingetragener Verein

3.9         Partnerschaftsgesellschaft

3.10       Kleine AG

3.11       Limited

3.12       Kombination verschiedener Rechtsformen

3.12.1    Kombi-Aufwand von e.V. und GbR erheblich

3.12.2    Aufwandsvermeidung steigert Risiken

3.12.3    angestellte Stamm-Mannschaft leider teuer

3.12.4    Verein auch sonst sinnvoll

3.12.5    Vereinsgründung mit Bedacht

3.12.6    Beziehungen zwischen Betrieb und GbR

3.12.7    Mutter/Töchter – Betrieb/GbR‘s

3.12.8    Mutter als gemeinsame Plattform & Netzwerk

3.12.9    spartanische Form von Zusammenarbeit

3.12.10  GbR zwischen jurist. & natürl. Personen

3.12.11  Kooperationsverträge

3.13       Kurzfassung der Rechtsformen

3.14       Atmosphärische Störungen im Ensemble

3.15       Nachfolge / Übergabe

3.16       Auflösung / Beendigung/ Verkauf

 

4            STEUERN

4.1         Einnahmen

4.2         Ausgaben

4.3         Buchführung

4.4         Einnahme-Überschuss-Rechnung

4.5         Steuerliche Veranlagung von GbR’s

4.6         Einkommenssteuer

4.7         Umsatzsteuer

4.7.1      Umsatzsteuerfrei

4.7.1.1   Ehrenamt

4.7.1.2   Theater und Orchester

4.7.1.3   Regie, Choreographie

4.7.1.4   Mitwirkende, auftretende Künstler

4.7.1.5   Durch Veranstalter

4.7.1.6   Freiberufliche Dozenten

4.7.1.7   Schulen, Ballett- und Tanzstudio

4.7.1.8   GbR’s mit wechselnden Gesellschaftern

4.7.1.9   Kleinunternehmer

4.7.1.10 Träger der freien Jugendhilfe

4.7.2      Umsatzsteuerpflichtig

4.7.2.1   Gemeinnütziger e.V.

4.7.2.2   Regisseure, Choreographen etc.

4.7.2.3   Sieben oder neunzehn Prozent ?

4.7.2.4   Gewerblicher Bereich

4.7.2.5   Bewirtungsumsätze

4.7.2.6   Vorsteuerverrechnung

4.7.2.7   USt-Pflicht nicht vergessen!

4.7.2.8   Umsatzsteuererklärung

4.7.2.9   Umsatzsteuerpflicht neu – Schritt für Schritt

4.8         Körperschaftssteuer

4.9         Spendenbescheinigungen

4.10       Gewerbesteuer

4.10.1    Gewerbeanmeldung ab wann nötig?

4.10.2    Keine Gewerbesteuer für Künstlerinnen

4.10.3    Definition von Kunst / Gewerbe

4.10.4    Gewerbeschein

4.10.5    Theater (-Café) als Gewerbe?

4.10.6    Teilweise gewerblich = alles gewerblich!

4.10.7    Selbstvermarktung von Freiberuflern

4.10.8    Gemischte Tätigkeit

4.10.9    Vermietung

4.11       Lohnsteuer

4.12       Vergnügungssteuer

 

5            DIE ROLLE ALS UNTERNEHMERIN

5.1         Beschäftigungsformen

5.1.1      „freie“ Mitarbeiter

5.1.2      ganz normale Angestellte

5.1.3      Mini-Jobs

5.1.4      Midi-Jobs

5.1.5      kurzfristige Beschäftigungen

5.1.6      Studenten/ Praktikanten/ Schüler

5.1.7      Bürgerschaftliches Engagement

5.2         KSK-Abgabe

      Betriebsprüfung DRV /KSK

5.3         Bayerische Versorgungskammer (VddB)

5.4         Berufsgenossenschaft

5.5         Haftpflichtversicherung

5.6         Requisitenversicherung

5.7         Dienstreisekasko, Insassen, Rechtsschutz

5.8         Kfz-Haftpflichtversicherung

5.9         Veranstaltungsausfall-Versicherung

5.10       Gastspielprüfbuch

5.11       the gender issue

5.12       Widerrufsbelehrung / Fernabsatzrecht

5.13       Dienstleistungs-Informationspflichten-VO

5.14       Datenschutzgrundverordnung

5.15       Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

      AGB des Veranstalters fürs Publikum

 

6            VERSICHERUNG ALS KÜNSTLERIN

6.1         Künstlersozialversicherung

6.1.1      Warum über die KSK versichern?

6.1.2      Keine Versicherungspflicht

6.1.3      Anmeldung bei der KSK

6.1.3.1   Fragebogen

6.1.3.2   Nachweise

6.1.3.3   Freibeträge

6.1.3.4   Beginn

6.1.3.5   Schätzen

6.1.3.6   Auslandstätigkeit

6.1.3.7   Weitere Stolpersteine

6.1.4      Widerspruch gegen KSK-Bescheid

6.1.5      Beitrag

6.1.6      Krankengeld

6.1.7      Wahl der Krankenkasse

6.1.7.1   gesetzliche Krankenkasse

6.1.7.2   private Krankenversicherung

6.1.7.3   Wechsel von der privaten in die gesetzliche

6.1.8      Und wenn frau drin ist?

6.1.8.1   Ausland

6.1.8.2   Schätzung des Jahreseinkommens

6.1.8.3   Überprüfung

6.1.8.4   Geldbuße

6.1.8.5   Rausfliegen

6.1.8.6   Beenden

6.1.9      Rente

6.1.9.1   Altersarmut

6.1.9.2   Kontenklärung

6.1.9.3   Regelaltersrente

6.1.9.4   Witwenrente

6.1.9.5   Versteuerung

6.1.9.6   Anrechnung

6.1.9.7   Frühverrentung

6.1.9.8   Rentenversicherung und Rendite

6.1.9.9   REHA-Maßnahmen

6.1.9.10 Erwerbsminderungsrente

6.1.9.11 Erwerbsunfähigkeit

6.1.9.12 Hinzuverdienst als Rentner

6.1.9.13 Krankenversicherung der Rentner

6.1.9.14 Freiwillig KV-versicherte Rentner

6.1.10    Probleme mit der KSK /DRV

6.1.10.1 Selbständiger oder Arbeitnehmer?

6.1.10.2 Scheinselbständigkeit

6.1.10.3 Gesellschafter oder Honorarempfänger?

6.1.10.4 Einzelfragen / einzelne Berufe

6.1.11    Gleichzeitig angestellt und selbständig?

6.1.12    Zwei selbständige Tätigkeiten?

6.1.12.1 Merchandising

6.1.12.2 Andere Einkünfte

6.1.13    ALG, ALG II, Existenzgründung & KSK

6.2         Versicherung für Selbständige ohne KSK

6.2.1      Rentenversicherung

6.2.2      Krankenversicherung

6.2.3      Wechsel von der KSK in die „freiwillige“ KV

              Ausgliedern in eine UG

6.3         Pflegeversicherung

6.4         Alterszusatzversorgung

6.4.1      Sparen und vorsorgen

6.4.2      Riester-Rente

6.4.3      Renten-/Lebensversicherungen

6.4.4      Rentenversicherung bei dem VBLU

6.4.5      Bayerische Versorgungskammer (VddB)

6.4.6      Pensionskasse der Rundfunkanstalten

6.4.7      Rentner erhalten KV-Beiträge zurück

6.5         Unfall-, Berufsunfähigkeitsversicherung

6.5.1      Berufsunfähigkeitsversicherung

6.5.2      Berufsgenossenschaft

6.6         Rechtsschutz

 

7            DAS SOZIALE NETZ

7.1         Arbeitslosengeld

7.1.1      Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag

7.1.2      ALG 1

7.1.3      Gründungszuschuss

7.2         Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen

7.3         ALG II / Sozialgeld

7.4         Bedürftigkeit und Krankenkassen

7.5         Unterstützungen für Kinder

7.6         Stiftungen, Not- und Sozialfonds

7.7         Prozesskostenhilfe

7.8         Insolvenz anmelden

 

8            VERTRÄGE UND DAS DRUMHERUM

8.1         Gesellschaft bürgerlichen Rechts

8.1.1      Zwei Künstler erweitern das Team

8.1.2      Künstler arbeiten unterschiedlich viel

8.1.3      GbR für nur 1 Produktion in fremder Spielstätte

8.1.4      Kooperation einer Büro-/Atelier-Gemeinschaft

8.1.5      GbR mit verschiedenen Geschäftszweigen

8.1.6      GbR von Künstlern, von einer Produktionsstätte unterstützt

8.1.7      Der kurze GbR-Vertrag für den Start

       Vereinbarung über eine Schiedskommission

8.2         Eingetragener Verein

8.2.1      Satzung

8.2.2      Tagesordnung einer MV

8.2.3      Protokoll einer MV mit Vorstandswahl

8.2.4      Gründung

8.2.5      Beitrittserklärung

8.3         Partnerschaftsvertrag

8.4         Gesellschaftervertrag einer gGmbH

8.5         Satzung einer gemeinnützigen Unternehmergesellschaft

8.6         GmbH & Co. KG

8.7         Arbeitsvertrag

8.7.1      Arbeitsvertrag an Kulturbetrieben

8.7.2      Angestelltenarbeitsvertrag nach Tarifvertrag

8.7.3      Geschäftsführervertrag

8.7.4      Praktikumsvertrag

8.7.5      Low-Budget-Produktion

8.8         Werkvertrag-Beispiele

8.8.1      (Star)Gast-Vertrag

8.8.2      Videodokumentation

8.8.3      Fotodokumentation

8.8.4      Auftrag/Werkvertrag Skulptur

8.8.5      Vertrag mit Kursleiterin

8.8.6      Unterrichtsvereinbarung mit Kursteilnehmern

8.8.7      Choreographie / Regie / Dirigat

      Vertrag für Seminarleitung mit AGB

8.8.8      Künstlerin in einem e.V.

8.8.9      Rechnung über freie künstlerische Mitarbeit

8.8.10    Honorarvertrag über freie künstlerische Mitarbeit

8.8.11    Rahmenvertrag zwischen e.V. und GbR

8.9         Bedingtes Schenkungsversprechen

8.10       Gastspielvertrag Ensemble / Solist

8.10.1    Allgemeine Geschäftsbedingungen

8.10.2    Erläuterungen

8.10.3    Bestätigungsschreiben statt Vertrag

8.10.4    Mietvertrag statt Gastspielvertrag

8.10.5    Preisliste

8.10.6    Angebot

8.10.7    Anschreiben

8.10.8    Technisches Beiblatt

8.10.9    Checkliste

8.10.10  Rechnung

8.10.11  Mahnung

8.11       Vereinbarung bei RF- und TV-Aufnahmen

8.12       Agentur-Vertrag 

 

 

10          KÜNSTLER ALS URHEBER

10.1       Selbstverlag

10.2       Bearbeitungen

10.3       Titel-/Markenschutz

10.4       Namensschutz

10.4.1    Namensschutz für das Ensemble

10.4.2    Künstlername

10.4.3    Firmenbezeichnung

10.5       Urheberschutz

10.5.1    Ideen nicht geschützt

10.5.2    Nachweis der Urheberschaft

10.5.3    Nutzungsrechte verwerten

10.5.4    Nutzungsvergütung für Konzeption

10.6       Choreographie- und Inszenierungsrechte

10.7       Urheberrechte von Szenen-/Bühnenbildnern

10.8       Aufführungsvertrag

      Aufführungsrechte vom Bühnenverlag

      Tantiemenabrechnung an den Verlag  

10.9       Schutz ausübender Künstler

10.10     Produktion von CDs

10.11     Rechte der Fotografierten, Recht am Bild

10.12     Recht am Bild - Vertragsvorschläge

10.13     Model Release – Mustervertrag für Fotografen

 

11          VERWERTUNGSGESELLSCHAFTEN

11.1       GEMA

11.1.1    Komponisten

11.1.2    Gastierende Ensembles

11.1.3    Nutzungsrecht zur Bearbeitung erwerben

11.1.4    Veranstalter

11.1.5    Gema-freie Musik

11.1.6    Musiktarife GEMA

11.1.7    Gesamtvertrag Bundesverband / GEMA

11.2       Gesell. zur Verwertg von Leistungsschutzrechten

11.3       Verwertungsgesellschaft Wort

11.4       Verwertungsgesellschaft Musikedition

11.5       Verwertungsgesellschaft Media

      VG Bild Kunst

 

12          MARKETING / WERBUNG

12.1       Marketing

12.2       Persönliche Begegnung

12.3       Werbung

12.4       Gestaltung von Werbung

12.5       Agenturen, Auftrittsvermittlung

12.6       Mailings

12.6.1    Serienbriefe

12.6.2    Postversand

12.6.3    eMail

12.6.3.1 Die eigene Mailadresse

12.6.3.2 eMail-Adressbuch gehackt? Erpresser-Mail?

12.6.3.3 Newsletter

12.6.3.4 Impressum

12.6.3.5 Kein SPAM

12.6.3.6 Passwort

12.7       Die eigene Homepage

12.7.1    Suchmaschinen

12.7.2    Web-Impressum / Datenschutz

12.7.3    Internetshop

12.7.4    Weiterleitung

12.7.5    Testen der Seite

12.8       Presse- und Informationsarbeit

12.8.1    Presseverteiler

12.8.2    Pressenotiz

12.8.3    Pressefotos

12.8.4    Pressegespräch

12.8.5    Presseinformation

12.8.6    Presse-Material auf der Webseite

12.8.7    CD-ROM / DVD

12.8.8    Gegendarstellung

12.8.9    Pressespiegel

12.9       Büroorganisation, Buchführung

12.10     Adressenerfassung / Aufbau Datenbank

12.11     Telefonmarketing

12.12     Kommunikation

12.13     Festival

 

13          ÜBER GRENZEN - INS AUSLAND – VOM AUSLAND

13.1       Von Deutschland in die weite Welt

13.1.1    Auslandskrankenversicherung

13.1.2    Einkommenssteuer

13.1.3    In Länder der EU

13.1.3.1 Sozialversicherung

13.1.3.2 Umsatzsteuer

13.1.3.3 Schweiz – Sonderregelungen

13.1.3.4 Österreich – Sonderregelungen

13.1.3.5 Frankreich - Sonderregelungen

13.1.3.6 Niederlande - Sonderregelungen

13.1.3.7 Spanien - Sonderregelungen

13.1.4    In Länder außerhalb der EU

13.1.4.1 Sozialversicherung

13.1.4.2 Steuern

13.2       Ausländische Künstlerinnen in Deutschland

13.2.1    Als Angestellte

13.2.2    Abzugsteuer

13.2.3    Umsatzsteuer

13.2.4    KSK-Abgabe

13.2.5    Künstlerinnen aus der EU / EFTA

13.2.5.1 Sozialversicherung

13.2.5.2 Niederlassungsfreiheit

13.2.5.3 Schweiz – Sonderregelungen

13.2.5.4 Österreich - Sonderregelungen

13.2.5.5 Frankreich/Belgien - Sonderregelungen

13.2.5.6 Niederlande - Sonderregelungen

13.2.6    Künstler aus Ländern außerhalb der EU

13.2.7    Vertrag für Gastspiele im Ausland

13.2.8    Barauszahlung Tournee Ausland

13.3       Nomaden

 

14          FÖRDERMODELLE, FINANZIERUNGEN

14.1       Beratungen/Portale

14.2       Staatliche Programme

14.3       Sponsoren, Mäzene, Spenden

14.3.1    Spenden

14.3.2    Bußgeldzuweisungen

14.3.3    Crowdfunding

14.4       Preise, Fonds, Stiftungen

14.5       Stiftungen, Gemeinnützigkeit und Zuwendungen

14.6       Kalkulation und Durchsetzung eigener Honorare

14.6.1    Vorüberlegungen

14.6.2    Umfragen

14.6.3    Tarifverträge / Vergütungsregeln

14.6.4    Kalkulation der Kilometer-Pauschale

14.6.5    Ankauf / Provision / Kommission bildende Kunst

14.7       Finanzierungspläne, Zuwendungsanträge

14.7.1    Kostenkalkulation

14.7.2    Budgetkontrolle

14.7.3    Abrechnungsprobleme

 

15          BÜHNE UND SICHERHEIT

15.1       Versammlungsstättenverordnung

15.2       Belastung von Steckdosen

15.3       Eigene Räumlichkeiten

15.4       Reisegewerbekarte für Zirkus und Schausteller

 

16          PARAPHERNALIA, BITS & PIECES, KRIMSKRAMS

16.1       Bankverkehr

16.2       Führungszeugnis

16.3       Autos werbefinanziert

16.4       Gebühren für Rundfunk- und TV-Geräte

16.5       Orthographie auf Plakaten

 

17          LITERATUR

18          ADRESSEN

19          ABKÜRZUNGEN

 

 

 

 

Musterseite

must

Stichwortverzeichnis vom Survival Kit digital plus (Stand April 2016)

 

1-Euro-Job 

 
A
Abfindung
ABM 
Abmahnung 
Abrechnung 
Abschlagszahlung auf Verlustzuweisung 
Abschreibungstipps
Abzüge vom Lohn 
Abzugssteuer für Ausländer 
Adressen 
Adressenerfassung 
AGB 
Agenturen 
ALG II 
Allgemeine Geschäftsbeding. 
Altersversorgungsabgabe 
Alterszusatzversorgung 
Angebot 
Angestelltenarbeitsvertrag 
Anmeldung einer Gesellschaft 
Anmeldung gewerblicher, beruflicher Tätigkeit 
Anrufbeanworte-Service 
Anschaffungswert 
Antragspflichtversicherung 
Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen 
Arbeitsgelegenheiten in der Entgeltvariante 
Arbeitslosengeld     
Arbeitslosenversicherung für Selbstständige 
arbeitssuchend 
Arbeitsunfälle 
Arbeitsvertrag 
Arbeitsvertrag an Theatern 
Aufenthaltserlaubnis 
Aufführungsrechte 
Auftragsbestätigung 
Auftritte im Ausland 
Auftrittsvermittlung 
Aufwandsentschädigung    
Aufwandsspende
Aufzeichnungspflicht
Ausbildungsfreibetrag 
Auseinandersetzungsguthaben 
Ausfallhonorar 
Ausfallregelungen 
Ausgleichsvereinigung 
Auskunft vom Finanzamt
Ausländerlohnsteuer 
Auslandskrankenversicherung 
Ausschreibung 
Außenversicherungsrisiko 
Australien: Steuern 
Autor 
Autorenlesung: MWSt 
Autorenversorgungswerk 


B
Basiszinssatz 
Bausparvertrag 
Bearbeitung eines Werkes 
Bedarfskontrollbetrag 
Beitragsbemessungsgrenze Rentenvers. 
Bemessungsgrundlage KSK-Abgabe 
Benutzungsrecht für Musik erwerben 
Beratungen 
Beratungshilfe 
Berichterstattung honorarpflichtig 
Berufsgenossenschaft  ; Arbeitsunfälle im Ausland 
Berufshaftpflichtversicherung 
Berufsrückkehrerprogramm 
Bestätigungsschreiben 
Besteuerung von Alterseinkünften 
Betreuungskosten 
Betriebsprüfung
Beweiskraft 
Bewirtungsumsätze 
BGB-Gesellschaft siehe GbR
Bilanzpflicht ,  
bildende Künstlerin: KSK 
Bildreporter 
Bildungsprämie 
Büchersendung 
Buchführung
Buchquittungen
Bühnenanweisung 
Bürgerarbeit 
bürgerschaftliches Engagement 
Büro, gemeinsam 
Bürorganisation 
Bußgeldzuweisung 


C
Catering 
Crowdfunding 


D
D&O-Versicherung 
Darlehen
Datenschutz 
Dauerfristverlängerung 
Demo- bzw. Auftrittsvideos 
Design: Urheberschutz 
Designer: KSK 
deutsches Recht 
Dienstreisekaskovers., Rechtsschutz 
Dienstvertrag 
Diskontsatz 
Dramatisierung 
Drehtage 


E
e.V. ; Anerkennung der Gemeinnützigkeit  ; Gründung  ; Haftung ; Image ; Körperschaftssteuerfreistellungsbescheid  ; KSK-Abgabe 
Eigenbeleg
Eigenkapitalhilfeprogramm 
Eigenleistung ,   
eingetragener Verein siehe e.V.
Eingliederungszuschüsse 
Einkommen maximal 
Einkommenssteuer 
Einnahme-Überschuss-Rechnung
Einstiegsteuersatz 
Eintrittsgelder 
Eintrittsgelder KSt 
Eintrittskarte 
Elterngeld 
Engagementsvertrag 
Ermittlungsverfahren KSK 
Erstattungen
Ertragsanteil 
Erwerbsleben 
Erwerbsminderungsrente 
Erwerbsunfähigkeitsrente 
Erziehungsgeld 
Erziehungsurlaub 
Eurofitnessprogramm 
Europ. Fördermöglichkeiten 
Europäischer Strukturfonds 
EU-Sozialfonds 
Existenzgründer, Lohnzuschuss 
Existenzgründungsdarlehen 
Existenzminimum 
Existenzminimum, steuerfrei 
Exposé 


F
Fahrlässigkeit 
Fahrtenbuch
Fax 
Festival: ohne Gage? 
Finanzierungen 
Firma    
Fonds 
Fördermodelle 
Foto, Urheberrecht, Aufkleber 
Fotodokumentation 
Fotograf: Berufgenoss. 
freie Mitarbeiter 
freie Mitarbeiter für Rundf u TV: lohnsteuerpflichtig
Freistellung 
Freiwilliges soziales Jahr 
Fremdensteuer 
Fremdtilgungswillen 
Fristverlängerung ESt-Erklärung 
Fundraising 


G
Galageschäft 
Galas 
Gastronomie umsatz- + gewerbesteuerpflichtig 
Gastspielprüfbuch 
Gastspielvertrag: AGB  ; Anschreiben  ,    ; Erläuterungen 
Gastvertrag 
GbR: Abmachung ; Anmeldung ; Aussteigen aus der GbR ; Entscheidungsgewalt ; Geschäftsführer; begrenzte Vollmachten ; Gewinnanteile; Modellrechnung  ,    ; Haftung ; Image ; Innengesellschaft ; KSK-Abgabe  ; mündliche Vereinbarung ; Name ; Name des Theaters  ; Selbstkontrahierung ; Sozialversicherung ; Steuer; Überschüsse ; Steuern; Anmeldung einer Gesellschaft  ; Geschäftsjahr  ,    ,    ,    ; Umsatzsteuer  ; Umsatzsteuerbefreiung  ; Unterbeteiligung ; Vertrag
GbR-Gesellschafter-Vertrag: Gastschauspieler 
GbR-Verträge 
Gegendarstellung 
GEMA: Berechnungsgrundlage  ; Berechtigungsvertrag  ; Gesamtvertrag  ; Jahresvertrag  ; Komponisten als Mitglieder  ; Pauschalverträge  ; Rabatt 
gemeinnütziger Verein
Genossenschaft
Genossenschaftsanteile 
Gerichtsstand 
Ges z Verwert v Leistgsschutzr 
gesamtschuldnerisch 
Geschäftswert 
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
Gewerbeanmeldung 
gewerbliche Tätigkeit 
gGmbH
Gleichbehandlungsgesetz 
GmbH: KSK-Abgabe 
GmbH & Co. KG
GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer     
good will: Berechnung des Geschäftswertes 
Grafik-Designer: Berufgenoss. 
gratis auftreten 
Gratis-Auftritt 
Grundfreibetrag 
Grundsicherung 
GVL  ; Mitwirkendenvertrag  ; Urheber- + Mitwirkenden-Vertrag  ; Urhebervertrag 


H
Haftpflichtversicherung 
Haftung: Partnerschaftsgesell.
Härtefallregelung d Krankenkasse 
Hauptdarstellerin erkrankt 
Hausratversicherung 
Hinterbliebenen-Rente 
Hinterlegung des Werkes 
Hinzuverdienst    
Honorare 
Honorare für Bildungskurse
Honorarhöhe 


I
Image
Impfungen: fürs Ausland 
Infopost 
Informationspflicht für Dienstleistungserbringer 
Instrumente versichern 
Inszenierung Urheberrechtsschutz 
Ist-Besteuerung 


J
Jahreswechselübergreifende Förderung 
Jugendhilfeträger


K
Kapitaleinkünfte 
Kartenvorverkauf 
Kfz-Haftpflichtversicherung 
KGmbH
Kilometer-Pauschale 
Kindererziehung 
Kindererziehungszeiten 
Kindergeld 
Kinderpflegegeld 
km-Pauschale
Komponist 
Konkurrenzverbot 
Konkurs anmelden  
Kontoführungsgebühren
Kontrollmitteilung
Konzession als Gastronom     
Kooperation von e.V. und GbR
Koproduktionsvertrag 
Körperschaftssteuer 
Kostenpläne 
Kostenteilungsgemeinschaft 
Krankengeld 
Krankenhaus-Tagegeld-Versicherung 
Krankenhaus-Vollkostenversicherung 
Krankenhaus-Zusatzversicherung 
Krankentagegeldversicherung 
Krankenversicherung 
Krankenversicherung bei wenig Einkommen 
Krankenversicherung der Rentner 
Krankmeldung 
KSK: Abgrenzungskatalog  ; Anerkenng selbständige Künstler  ; angestellt und selbständig  ; Anmeldung als Versicherter  ; Ausnahmen, Einstufung als selbständiger Künstler  ; Beginn der  Tätigkeit   Berufsanfängerschutz  ; Einkommen schätzen - Schätzungen ändern  ; Fragebogen zur Feststellung der Abgabepflicht  ; Jahreseinkommen schätzen   Krankengeld  ; Mindestarbeitseinkommen  Mindestbeitrag  ; Nachweise  ; Reduktion künstlerischer Tätigkeit  ; Theaterpädagogen  Unterschreiten der Geringfügigkeitsgrenze  ; Vertrag richtig  ; Widerspruch  ; Widerspruchsausschuss 
KSK Elterngeld 
KSK Merchandising 
KSK, Ausland    
KSK-Abgabe 
KSK-Abgabe abrechnen bei Zuwendungen 
KSK-Abgabe auf Gewinnausschüttung 
Kulturbörsen 
Kulturstiftungen der Sparkassen 
Kunden mit/ohne Umsatzsteuerpflicht 
Kunsthandel: MWSt 
Kunsthandwerker: KSK 
Künstlerdienste 
künstlerischer Wert 
Künstlername 
kurzfristige Beschäftigung

 
L
Leasing
Lebenshaltungskosten 
Lebensversicherung  ; Besteuerung 
Leertitel 
Leistungsschutzrechte 
Lesung 
Limited
Logbuch 
Lohnkostenzuschüsse 
Low-Budget 


M
Mahnbescheid 
Mahngebühr 
Mahnung 
Manager 
Mäzene 
Medien: Vereinbarung Berichterstattung 
Messen 
Midi-Job 
Mietvertrag statt Gastspielvertrag 
Mindesthonorar 
Mindestlohn 
Minijob, Kursleiterfreibetrag, Ehrenamtspauschale 


N
Name des Theaters: GbR ; nicht eingetragener Verein
Namensschutz 
Nebeneinkünfte
Nebenkosten 
Newsletter  ; Spam 
Nicht eingetragener Verein
Notfonds 
Nutzungsrechte    
Nutzungsvergütung für Konzeption 


O
ÖBS 


P
Partnerschaftsgesellschaft
per diem    
Pflegeversicherung 
Pflichtversicherung auf Antrag 
Plakate 
Plakatieren 
Postkarten 
Postversand 
Prämiensparen 
Präsentation durch Medien 
Preise 
Preisliste 
Premiere 
Pressearbeit 
Pressefoto 
Pressegespräch    
Presseinformation    
Pressenotiz 
Privathaftpflichtversicherung 
Programmheft 
Provision für Agentur 
Prozesskostenhilfe 


R
Raucher-/Nichtraucher-Räume 
Rechenformel     
Rechnung  ; Unterschrift  ; Unterschrift unter 
Rechnung an sich selbst
Rechnungslegung 
Rechtsberatung, kostenlose 
Rechtsform
Rechtsschutz    
REHA-Maßnahmen 
Reise-Gepäck-Versicherung 
Reisegewerbekarte 
Reisespesen
Rente: Ertragsanteil versteuern 
Renten: Besteuerung 
Renten- und Krankenversicherung 
Rentenanrechnung 
Renten-Beitragsbemessungsgrenze     
Rentenbezug, kurz vor dem 
Rentensplitting 
Rentner, KV/pflichtversichert: Beitragsbemessung 
Requisitenversicherung 
Riester: Berufseinsteigerbonus 
Riester-Rente 
Risikolebensversicherungen 
Roheinnahme 
Rückspende  
Rückstellungsvertrag 
Rundfunk- und Fernsehaufnahmen 
Rundfunkanstalten, KSK 


S
Sacheinnahmen
Sachspenden    
Sachzuwendungen
Salvatorische Klausel    
SAM 
Scheck 
Scheinselbständigkeit    
Schenkungssteuer 
Schenkungsvertrag 
Schüler 
Schutz ausübender Künstler 
Schwachstrom-Versicherung 
Selbstbehalt 
Selbstbewirtschaftungsmittel 
Selbstkontrahierung
Selbstkontrahierungsverbot
Selbstverlag 
Selbstvermarkter 
Sicherungsübereignung 
SIDOL 
Solokünstler ; Unternehmer
Solo-Programm 
sonstige Einkünfte
Sozialgericht 
Sparen 
Spenden  ,   ESt 
Spendenbescheinigungen 
Sperrtermine: Priorität andere Termine 
Sponsoren 
STAR 
Star-Gastschauspieler 
Star-Vertrag 
Stellenangebot 
Steuerfreiheit für Zuschüsse
Steueridentifikationsnummer: KSK 
Steuer-Identifikationsnummer  
Steuern ; GbR 
Steuerschuld berechnen 
Stiftung: Zuwendung 
Stiftungen  ,   
Stille Gesellschaft
Stipendien ; KSK 
Stundenlohn 
Synchronsprecher: KSK 


T
Tantiemenabrechnung 
Technisches Beiblatt 
Teilrente 
Telefonakquise 
Theaterpädagogen: Honorarhöhe 
Ticket 
Titelliste, GEMA 
Titelschutz 
Todesfallrisiko 


U  
Übergangsgeld   
Übernachtungen  
Übungsleiterpauschale: Rechnung
Umsatzsteuer  ; Option zur USt.-Veranlagung 
Umsatzsteuerbefreiung durch den Veranstalter 
Umsatzsteuerbefreiung für freiberufliche Lehrkräfte 
Umsatzsteuerbefreiung für Theater 
Umsatzsteuererklärung 
Umsatzsteueridentifikationsnummer 
Umsatzsteuerpflicht in EG-Ländern 
Umsatzsteuervoranmeldung 
Umsatzsteuerzwangsbefreiung 
Unfallschutz von Ehrenamtlern 
unständig Beschäftigung  ; hohe Abzüge 
Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Unterschrift unter Vertrag 
Unterstützungskasse 
Urheberrechtsschutz für Fotos 
Urheberschutz 


V
VBLU 
VddB: Antwortbrief  ; freiwillige Alterszusatzversorgung  ; freiwillige Zuschüsse 
Veranstaltungsausfall-Versicherung 
Veranstaltungshaftpflicht 
Veranstaltungshaftpflichtversicherung 
Verein
Verein siehe e.V.
Vereinshaftpflichtversicherung 
Vereinsregisterauszug 
Vergleich d Aufwendungen f Selbständ u. Arbeitn
Vergnügungssteuer 
Verjährung 
Verlag gründen 
Verlage 
Verlagsvertrag 
Verlosungen 
Vermögensschadenhaftpflichtversicherung 
Verpflegung, unentgeltliche
Verpflegungsmehraufwand ; Formular
Verrechnungsscheck 
Versicherungen 
Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag 
Versorgungsanstalt d. dt. Bühnen 
Vertrag mit mehreren Veranstaltern 
Vertrag über Fragen des Urheberrechts 
Vertrag, ohne Unterschrift? 
Verträge 
Verträge mit versch. Institutionen 
Vertretungsmacht des Vorstandes: nicht eingetragener Verein
Verwertungsgesellschaft Wort     
Verzugszinsen   
Video 
Video-Trailer 
Virus 
Vitamin B 
Vollstreckungsbescheid 
Vorsteuer, enthaltene errechnen 
Vorsteuerpauschale 

 
W
Webdesign 
Webimpressum 
weisungsgebunden
Werbeaktion terminieren 
Werbung 
Werbung drucken 
Werbungskostenpauschale 
Werkvertrag  ; Fotodokumentation  ; Regie  Videodokumentation 
Wertigkeit erhöhen 
Wertschätzung 
Widerspruch KSK 
Wiedereingliederung in das Berufsleben 
wirtschaftliche Verein
wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb
Wohnung als Büro


Z
Zahlungstermin 
Zahnersatz  
Zeitschriften 
Zeitwert 
Zitate 
zumutbare Belastung medizin. Versorg. 
Zusatzrente, VddB 
Zusatzversicherung 
Zuschüsse steuerfrei
Zuschussrente 
 


 

Inhaltsverzeichnis Survival Kit Basics Printversion (Stand 2019)

1          Einleitung

1.1       ZU DIESEM BUCH

1.2       KEINE MUSTER - OHNE GEWÄHR

1.3       AKTUALISIERUNGEN UND ERGÄNZUNGEN

1.4       GEBRAUCH

 

2          Ist Kunst frei?

2.1       ZWISCHEN KUNSTANSPRUCH UND ÜBERLEBEN

2.2       FAHRPLAN FÜR BERUFSEINSTEIGER

2.3       WIE WERDE ICH DIE VIELEN FRAGEZEICHEN LOS?

2.4       IST DIE ANSTELLUNG DIE BESSERE ALTERNATIVE?

2.5       Ü 40 – UND NOCH EINMAL DURCHSTARTEN

2.6       UND AUCH NOCH KSK-ABGABE?

 

3          Betriebs- bzw. Rechtsformen

3.1.1    DAS „ÜBLICHE“ UND EIN REZEPT FÜR EILIGE

3.1.1.1 Geht es nicht auch ohne Rechtsform?

3.1.1.2 Exkurs: die ultimative Rechtsform?

3.1.2    STRUKTUR EINES UNTERNEHMENS

3.1.3    FREIBERUFLICH ODER GEWERBLICH?

3.1.3.1 Exkurs: Wer nützt dem Gemeinwohl? Warum stinkt Kommerz?

3.1.4    RISIKEN WAHRNEHMEN UND GEWICHTEN

3.1.5    KÜNSTLER IN DER GRAUZONE

3.1.5.1 Arbeitsvertrag an Kulturbetrieben

3.1.5.2 Honorarvertrag Kulturpädagogik

3.1.6    VERGLEICH FINANZEN SELBSTÄNDIGER / ARBEITNEHMER

3.2       SOLOKÜNSTLER / INHABER

3.3       GESELLSCHAFT BÜRGERLICHEN RECHTS

3.3.1    EIN MUSTER-VERTRAG

3.4       EINGETRAGENER VEREIN

3.5       ATMOSPHÄRISCHE STÖRUNGEN IM ENSEMBLE

 

4          Steuern

4.1       EINNAHMEN

4.2       AUSGABEN

4.3       BUCHFÜHRUNG

4.4       EINNAHME-ÜBERSCHUSS-RECHNUNG

4.5       STEUERLICHE VERANLAGUNG VON GBR’S

4.6       EINKOMMENSSTEUER

4.7       UMSATZSTEUER

4.7.1    UMSATZSTEUERFREI

4.7.1.1 Ehrenamt

4.7.1.2 Theater und Orchester

4.7.1.3 Regie, Choreographie

4.7.1.4 Mitwirkende, auftretende Künstler

4.7.1.5 Durch Veranstalter

4.7.1.6 Freiberufliche Dozenten

4.7.1.7 Ballett- und Tanzstudio

4.7.1.8 GbR’s mit wechselnden Gesellschaftern

4.7.1.9 Kleinunternehmer

4.7.2    UMSATZSTEUERPFLICHTIG

4.7.2.1 Gemeinnütziger e.V.

4.7.2.2 Regisseure, Choreographen

4.7.2.3 Sieben Prozent oder neunzehn Prozent ?

4.7.2.4 Gewerblicher Bereich

4.7.2.5 Vorsteuerverrechnung

4.7.2.6 USt-Pflicht nicht vergessen!

4.7.2.7 Umsatzsteuererklärung

4.8       KÖRPERSCHAFTSSTEUER

4.9       GEWERBESTEUER

 

5          Die Rolle als Unternehmerin

5.1       BESCHÄFTIGUNGSFORMEN

5.1.1    „FREIE“ MITARBEITER

5.1.2    GANZ NORMALE ANGESTELLTE

5.1.3    MINI-JOBS

5.1.4    MIDI-JOBS

5.1.5    KURZFRISTIGE BESCHÄFTIGUNGEN

5.1.6    STUDENTEN / PRAKTIKANTEN / SCHÜLER

5.2       KSK-ABGABE

5.3       BAYERISCHE VERSORGUNGSKAMMER

5.4       BERUFSGENOSSENSCHAFT

5.5       HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

 

6          Versicherung als Künstlerin

6.1       KÜNSTLERSOZIALVERSICHERUNG

6.1.1    WARUM ÜBER DIE KSK VERSICHERN?

6.1.2    KEINE VERSICHERUNGSPFLICHT

6.1.3    ANMELDUNG BEI DER KSK

6.1.3.1 Fragebogen

6.1.3.2 Nachweise

6.1.3.3 Freibeträge

6.1.3.4 Beginn

6.1.3.5 Schätzen

6.1.3.6 Auslandstätigkeit

6.1.3.7 Weitere Stolpersteine

6.1.4    WIDERSPRUCH GEGEN KSK-BESCHEID

6.1.5    BEITRAG

6.1.6    KRANKENGELD

6.1.7    WAHL DER KRANKENKASSE

6.1.7.1 gesetzliche Krankenkasse

6.1.7.2 private Krankenversicherung

6.1.7.3 Wechsel von der privaten in die gesetzliche

6.1.8    UND WENN FRAU DRIN IST?

6.1.8.1 Schätzung des Jahreseinkommens

6.1.8.2 Überprüfung

6.1.8.3 Geldbuße

6.1.8.4 Rausfliegen

6.1.9    RENTE

6.1.9.1 Kontenklärung

6.1.9.2 Rente ab wann?

6.1.9.3 REHA-Maßnahmen

6.1.9.4 Erwerbsminderungsrente

6.1.9.5 Erwerbsunfähigkeit

6.1.9.6 Krankenversicherung der Rentner

6.1.9.7 Freiwillig versicherte Rentner

6.1.10  PROBLEME MIT DER KSK

6.1.10.1           Selbständiger oder Arbeitnehmer?

6.1.10.2           Scheinselbständigkeit

6.1.10.3           Gesellschafter oder Honorarempfänger?

6.1.10.4           Einzelfragen / einzelne Berufe

6.1.11  GLEICHZEITIG ANGESTELLT UND SELBSTÄNDIG?

6.1.12  ZWEI SELBSTÄNDIGE TÄTIGKEITEN?

6.1.13  ALG, ALG II, EXISTENZGRÜNDUNG UND KSK

6.2       VERSICHERUNG FÜR SELBSTÄNDIGE OHNE KSK

6.2.1    RENTENVERSICHERUNG

6.2.2    KRANKENVERSICHERUNG

6.2.3    WECHSEL VON DER KSK IN DIE „FREIWILLIGE“ KV

6.3       PFLEGEVERSICHERUNG

6.4       ALTERSZUSATZVERSORGUNG

6.4.1    SPAREN UND VORSORGEN

6.4.2    RIESTER-RENTE

6.4.3    RENTEN-/LEBENSVERSICHERUNGEN

6.4.4    RENTENVERSICHERUNG BEI DEM VBLU

6.4.5    BAYERISCHE VERSORGUNGSKAMMER

6.4.6    PENSIONSKASSE DER RUNDFUNKANSTALTEN

6.5       UNFALL-, BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

6.5.1    BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

6.5.2    BERUFSGENOSSENSCHAFT

 

7          Das soziale Netz

7.1       ARBEITSLOSENGELD

7.1.1    ANTRAGSPFLICHTVERSICHERUNG SELBSTÄNDIGE

7.1.2    ALG 1

7.1.3    GRÜNDUNGSZUSCHUSS

7.2       ALG II / SOZIALGELD / GRUNDSICHERUNG

7.3       BEDÜRFTIGKEIT UND KRANKENKASSEN

7.4       UNTERSTÜTZUNGEN FÜR KINDER

7.5       STIFTUNGEN, NOT- UND SOZIALFONDS

7.6       PROZESSKOSTENHILFE

7.7       INSOLVENZ ANMELDEN

 

8          Verträge und das Drumherum

 

9          Der Künstler als Urheber

9.1       BEARBEITUNGEN

9.2       TITEL-/MARKENSCHUTZ

9.3       NAMENSSCHUTZ

9.3.1    NAMENSSCHUTZ FÜR DAS ENSEMBLE

9.3.2    KÜNSTLERNAME

9.3.3    FIRMENBEZEICHNUNG

9.4       URHEBERSCHUTZ

9.4.1    NUTZUNGSRECHTE VERWERTEN

 

10        Verwertungsgesellschaften

10.1     GEMA

10.1.1  KOMPONISTEN

10.1.2  GASTIERENDE ENSEMBLES

10.1.3  NUTZUNGSRECHT ZUR BEARBEITUNG ERWERBEN

10.1.4  GESAMTVERTRAG BUNDESVERBAND / GEMA

10.2     GESELL. ZUR VERWERTUNG V. LEISTUNGSSCHUTZRECHTEN

10.3     VERWERTUNGSGESELLSCHAFT WORT

10.4     WEITERE VERWERTUNGSGESELLSCHAFTEN

 

11        Förderungen, Finanzierungen

11.1     BERATUNGEN

11.2     STAATLICHE PROGRAMME

11.3     SPONSOREN, MÄZENE, SPENDEN

11.4     STIFTUNGEN, GEMEINNÜTZIGKEIT UND ZUWENDUNGEN

11.5     KALKULATION UND DURCHSETZUNG EIGENER HONORARE

 

12        Suchwortregister

13        Inhalt DIGITAL PLUS

14        Abkürzungen

15        Echo


 

zuletzt aktualisiert: 3.4.2019